svkt07-logo

Aktuelles vom Verein

Mitgliederbrief

Liebe SVKT Mitglieder,….Corona hat erhebliche Auswirkungen auf unser Vereinsleben. In einem Mitgliederbrief möchten wir uns für eure Treue bedanken und eine Zukunftsperspektive geben.
Mitgliederbrief hier….
wir sehen uns bald wieder !!
.
.
Eine besondere Idee hat unsere erste Herren-Mannschaft umgesetzt, für jeden gelaufenen Trainingskilometer im Februar und Anfang März wurde Geld gesammelt. Die erlaufene Geldsumme von 2400,–€ wurde jetzt durch Mario Heller (li.) und Spielführer Erik Beims (re.) dem Kinderschutzbund Minden an Thomas Bouza Behm übergeben.

.
Die Bäckerei Karlchen hat in den letzten Monaten das Roggenvollkornbrot als „SVKT Vereinsbrot“ verkauft und somit pro verkauftes Brot einen Erlös für die SV Kutenhausen /Todtenhausen eingenommen. Ein Betrag von 3355,50 € wurde jetzt durch die Karlchen Bäckerei an unseren 1.Vorsitzenden Jörg Schiebel übergeben. Danke an die Karlchen – Kunden, danke für die Spende!!

Liebe Sportsfreunde,

wie ihr den Medien entnehmen konntet, wird es ab Montag, den 02.11.2020, einen neuen Lockdown geben, der nun auch bis Weihnachten verlängert wurde. Für uns als Sportverein heißt das, dass der Trainings- und Spielbetrieb für dieses Jahr eingestellt wird. Auch unsere Hallenturniere nach Weihnachten finden dieses Mal nicht statt. Den Trainer und Betreuern danken wir für ihre kreativen Trainingspläne oder Challenges in der Übergangszeit. Wir freuen uns schon auf die nächsten Spiele oder gemeinsamen Trainingseinheiten, zu gegebener Zeit!
Der Vorstand von SVKT 07 wünscht allen Trainern, Betreuern, Spielern und Angehörigen in den nächsten Wochen alles Gute und eine besinnliche Weihnachtszeit im Rahmen der Familie, bleibt gesund.
Wir werden über die aktuellen Entwicklungen im Trainings- und Spielbetrieb auf dem Laufenden halten und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Vorstand SVKT 07

Weitere Infos gibt auch der Fußball und Leichtathletikverband.
Hier der Link zur Einstellung des Spielbetriebs:
https://www.flvw.de/news/detail/flvw-stellt-spielbetrieb-vorerst-ein/

Corona-Maßnahmen und Hygienekonzept für die Sportstätten Kutenhausen und Todtenhausen

Das SVKT Hygienekonzept ist vom Gesundheitsamt genehmigt worden , dieses einzuhalten ist nun Aufgabe aller Beteiligten. Zur Vorbereitung auf den Sportplatzbesuch bitten wir Sie folgenden Zettel auszufüllen und am Sportplatzeingang abzugeben:
Zuschauer-Daten zum Selbstausfüllen im Rahmen der Corona Schutzverordnung (1)
Der Mund/Naseschutz gehört heutzutage zu unserem täglichen Begleiter und muss auch auf unserem Sportgelände getragen werden, die Zuschauerzahl ist bei Spielen auf 300 Personen begrenzt, darum bitte frühzeitig (mit ausgefülltem Zettel) erscheinen.
Bleiben sie Gesund!

Der Trainingsbetrieb bei den SVKT – Fußballern läuft seit Anfang Mai wieder. Seit Mitte Juli lassen die Lockerungsmaßnahmen auch wieder den nicht-kontaktlosen Training- und Spielbetrieb mit maximal 30 Personen zu. Unter Beachtung der Hygienerichtlinien und Zugangsregelungen (separater Eingang und separater Ausgang) wurden die Trainer von Vorstand eingewiesen. Der verantwortungsvolle Umgang mit den geltenden Abstands- und Hygieneregelungen ist Voraussetzung für den Trainings- und Spielbetrieb. Alle müssen diese Regelungen einhalten, da sonst der Trainingsbetrieb wieder eingestellt werden muss.

Seit dem 08.06.20 sind auch die Mindener Sporthallen wieder für die Sportler freigegeben. 5 min nach der offiziellen Startzeit ist die Halle zu betreten und 5 min vor Ende der offiziellen Endezeit ist die Halle wieder zu verlassen, damit es keine Begegnung mit anderen Gruppen gibt !!

Der Vorstand der SVKT 07 hat wegen der Corona Pandemie die vom Fußballkreis Minden sowie der Ordnungsbehörde der Stadt Minden sowie dem Kreisgesundheitsamt geforderten Hygienekonzepte für die Sportstätten und Umkleideräume in Todtenhausen und Kutenhausen erarbeitet. Das genehmigte Konzept findet ihr unter diesem Link.

Sport im Verein ist eine willkommene Abwechslung in täglichen Corona Alltag. Um diesen Status zu erhalten, müssen die Hygieneregeln weiterhin eingehalten.

Bleiben Sie Gesund!

Der Vorstand

FLVW lässt Spielbetrieb ruhen

Das Präsidium des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hat heute (13.03.2020) entschieden, den Spielbetrieb bis einschließlich zum 19. April 2020 einzustellen. Dies betrifft die in der Zuständigkeit des FLVW liegenden Begegnungen der Männer-, Frauen- und Jugend-Spielklassen inklusive aller Futsal-Ligen (Kreisligen bis Oberliga Westfalen) sowie Aktivitäten der Jugend-Talentsichtung und -förderung. Maßnahmen der westfälischen Leichtathletik werden ebenfalls bis auf Weiteres abgesagt. Damit reagiert der Verband nach einer NRW-weiten Abstimmung mit den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) auf die aktuelle Entwicklung rund um den Coronavirus.
„Es ist uns bewusst, dass es eine drastische Maßnahme ist. Wir sahen aber im Sinne der Verantwortung für unsere Aktiven und Fans keine andere Möglichkeit“, sagt FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski. „Nur gemeinsam können wir die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen, dazu müssen auch der Fußball und die Leichtathletik beitragen. Wir hoffen im Sinne der Solidarität vor allem mit älteren und gesundheitlich vorbelasteten Menschen auf das Verständnis unserer Vereine.“

Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch alle Freundschafts- und Pokalspiele, Spielrunden und Turniere (sowohl in der Halle als auch auf dem Feld) von der Einstellung betroffen. Die Zielsetzung eines sportlichen Saisonabschlusses bleibt hiervon unberührt. Ein entsprechendes Konzept wird aktuell entwickelt.

„Solidarität im Fußball und in der Leichtathletik“

Auch die Talentsichtung und die Talentförderung sind betroffen. So hat der FLVW die internationale Jugendbegegnung in Bulgarien für die U16- und U17-Westfalenauswahl sowie sämtliche Lehrgangsmaßnahmen der Verbandsauswahlen der Junioren und Juniorinnen abgesagt. Gleiches gilt für den Trainingsbetrieb und sonstige Maßnahmen der DFB-Stützpunkte. „Wir sehen uns hier in einer gemeinsamen Verantwortung und setzen daher die Maßnahmen parallel zum Spielbetrieb ab“, so Vizepräsident Jugend Holger Bellinghoff.

Inwieweit Vereine ihren Trainingsbetrieb aufrechterhalten wollen, ist den jeweiligen Verantwortlichen selbst überlassen. Alle Vereine sind weiterhin aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spielerinnen und Spieler in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind oder Symptome aufweisen.

„Uns ist durchaus bewusst, wie viel organisatorischer Aufwand diese Entscheidung für unsere Kreise und Vereine bedeutet. Wir hoffen, dass wir nach der genannten Zeitspanne den Spielbetrieb wieder aufnehmen und die Saison zu Ende führen können“, sagt Vizepräsident Amateurfußball Manfred Schnieders.

Auch Leichtathletik lässt Aktivitäten ruhen

In der westfälischen Leichtathletik fallen alle zentralen und dezentralen Aus- und Fortbildungsangebote in den Bereichen C-/B-Lizenz, Kampfrichterwesen und im Jugendbereich aus oder werden verschoben. Das Gleiche gilt für Sitzungen und Tagungen. Für Laufveranstalter gilt ebenfalls die Empfehlung, alle Veranstaltungen bis mindestens zum 19. April auszusetzen. Allen Veranstaltern soll die Möglichkeit eingeräumt werden, im Laufe des Jahres einen Ersatztermin zu finden.
Eine Neubewertung der Lage für den Spielbetrieb und das Wettkampfwesen erfolgt durch die Task Force des FLVW täglich.
Über aktuelle Entwicklungen zum Thema halten wir Sie weiterhin auf der Verbands-Homepage auf dem Laufenden: www.flvw.de.
ANSPRECHPARTNER
Meike Ebbert
Leiterin Stabsstelle Kommunikation
(0 23 07) 371 264

Offene Posten

Auch in der Saison 2020/21 gibt es viele Fußballer/innen, die bei SVKT 07 spielen möchten. Dafür benötigen wir noch helfende Hände in den Bereichen:

Mitglieder im Jugendvorstand (div. Aufgabenfelder)

Trainer und Betreuer von Jugendmannschaften

Kioskbesetzung an Samstagen (Jugendspiele 10:30 -ca.14:00)

Werde ein Teil der großen SVKT - Familie

Wir benötigen dringend Schiedsrichter

sonst dürfen wir im Sommer nicht alle Mannschaften für den Spielbetrieb melden. Pro Mannschaft muss ein Schiedsrichter gemeldet werden. (z.Z. 11 Mannschaften, aber nur 9 Schiedsrichter) Hier noch einige Infos: Die Schiedsrichterausstattung wird vom Verein bezahlt. Als Schiedsrichter ist man vom SVKT Jahres-Mitgliedsbeitrag befreit. Am Jahresende gibt es eine Aufwandsentschädigung (Betrag x). Für alle Fußballspiele auf DFB-Ebene gilt: "Eintritt frei" (Inkl. Bundesliga). Es sind pro Saison 15 Spiele, die man pfeifen muss, neben regelmäßigen Schulungsabenden am ersten oder zweiten Montag im Monat. Weitere Infos gibt es von: Stefan Grabowsky (StefanGrabowsky@t-online.de) Dieter Rademacher (M.-D.Rademacher@t-online.de) Vorrausssetzungsalter: ca. 16 Jahre, ab Feb..2021 findet ein neuer Schiedsrichterlehrgang statt. siehe: schiedsrichter-minden.jimdo.com/startseite/anwärterlehrgang

SVKT07 - Sportverein in Minden / Kutenhausen-Todtenhausen

erstemannschaftsvkt07 Wir sind ein moderner Sportverein in Minden und haben unsere Wurzeln in den Ortsteilen Kutenhausen und Todtenhausen. Als Traditionsverein können wir auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurückblicken, das Gründungsjahr war 1907.
Heute deckt der Verein mit seinen über 1.000 Mitgliedern die verschiedensten Bereiche im Leistungssport und Breitensport ab. Der Schwerpunkt liegt auf dem Fußball mit seinen Abteilungen für Männerfußball, Frauenfußball und jeweiligem Jugendfußball. Weitere Sportarten des Vereins sind: Badminton, Boule, Gymnastik, Nordic-Walking, Tischtennis, Turnen, Volleyball, Triathlon, und Wandern.
Wir verfügen über zwei gepflegte Sportstätten mit einem Rasenplatz in Todtenhausen und einem Rasenplatz und einem Kunstrasenplatz in Kutenhausen. Zu Trainingszwecken nutzen wir weitere Sportplätze und Sporthallen in Minden.
Unser Vereinsteam besteht aus sportbegeisterten Menschen, qualifizierten Übungsleitern und engagierten Helfern für alle Gelegenheiten.

Wann wirst du Mitglied in der SVKT 07?